< (K)ein Grund zum Feiern | Du wachst auf. Du fühlst dich scheiße. >

Minus ein Ruinensammler

Montag, 31. Januar 2011


Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

GreyOh wie furchtbar schade ...
Aber klar, ich sehe deine Punkte, und selbstverständlich ist das wichtigste, dass du Spaß beim Ausarbeiten hast. Trotzdem trauere ich sehr um die Grundidee - sprich, die Ruinenfotografin vs. den Geist. Lässt sich da nicht vielleicht ein Nicht-Blogroman-sondern-normaler-Roman draus machen? Ich hätte zu gern gesehen, was aus der Idee wird ...

LG
Grey
Kommentar (1)
#1 Grey (Homepage) am 31.01.2011 11:15
MajaDas Problem ist, daß von Anfang an bei dieser Geschichte Form und Inhalt verknüpft waren. Ich kann noch nicht gut genug abstrahieren, um mir das als Nicht-Blog-Roman oder mit einer anderen Hauptfigur vorzustellen. So eingefahrene Fälle wieder dieser müssen dann erstmal ein paar Jahre liegen, bis ich die Idee wieder angehen kann. Auch wenn ich hier den Grundgedanken auch immer noch mag.
Kommentar (1)
#1.1 Maja (Homepage) am 31.01.2011 11:32
LavendelSchade, ja. Aber die Distanz ist natürlich wirklich ein Problem, das die Form bedingt, und das sich sicher sehr schwer bis gar nicht lösen lässt, ohne die Form zu ändern.
Kommentar (1)
#2 Lavendel (Homepage) am 02.02.2011 11:59
MoniAch, das ist wirklich bedauerlich. Das Konzept hatte mir sehr gut gefallen. Aber ich kann verstehen, aus welchen Gründen du es nicht schreiben wirst. Vielleicht kannst du ja in ein paar Jahren nochmal drüber nachdenken, es als “normalen” Roman zu schreiben, denn das Konzept ist wirlich gut.
Kommentar (1)
#3 Moni (Homepage) am 08.02.2011 12:49

Kommentar schreiben

Twitter, Pavatar, Gravatar, Identicon/Ycon, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
 
 
tweetbackcheck